Archiv der Kategorie: Songs

Infos zu den Pataton-Songs

So brüllen die Dinos

Junior hat gerade seine Dino-Phase, und ich kenne inzwischen viele Sauriertypen die ich vorher nicht gekannt habe. Zudem habe ich mich musikalisch inspirieren lassen! Habt ihr gewusst daß die verschiedenen Dinosaurier unterschiedlich gebrüllt haben? Herausgekommen ist das Lied: So brüllen die Dinos!
Für kleine und große Dino-Fans zum mitsingen und mitbrüllen – in diesem Sinne: Roaarr:-) – Hier geht’s zum Video und hier zu Spotify

Wie brüllt ein Triceratops?
Wie brüllt ein Stegosaurus?
Wie brüllt ein Pteranodon?
…und wie brüllt ein T-Rex, wie brüllt ein T-Rex!

Wie brüllt ein Brontosaurus?
Wie brüllt ein Spinosaurus?
Wie brüllt ein Veloceraptor?
…und wie brüllt ein T-Rex, wie brüllt ein T-Rex!

Chingerassassa – Bewegungslied für Kinder

Lustiges Lied für Kinder, zu dem man toll typische Bewegungen von einer marschierenden Musikkapelle machen kann: simuliere die Instrumente (Trompete, Trommeln, Becken) oder noch besser: sei der Stabführer und dirigiere die Kapelle mit dem Taktstab!
Zu hören und sehen u.a. bei Youtube und Spotify

Große Trommel, kleine Trommel – Chingerassassa
Und die großen Becken knallen – Chingerassassa
Und jetzt die Trompeten, hör mal wie sie tröten
Und das Ganze noch einmal – Yo!

Gib mir Fressi, Fressi, Fressi – ich hab Hunger!

Das einfach gestrickte, lustige Mitsing-Kinderlied wurde Anfang 2023 veröffentlicht. Beim Text geht es um das Mitteilungsbedürfnis von Tieren, wenn Sie ein Hungergefühl verspüren 🙂 Erste Strophe: Hundi, zweite Strophe: Katzi.
Mögliche Mitmachaktion: Beim Refrain kann man dann Mundbewegungen mit den Armen nachmachen. Zu YoutubeZu Spotify

Trostlied aus dem Hause PATATON: Net so schlimm

Ein Lied zum Zuhören muss auch mal sein – „Net so schlimm“ – hab ich schon ein paar mal live gespielt, meist am Ende des Sets, quasi zum „herunterkommen“.
Hier geht’s zum Video
Es handelt von Dingen, die auf den ersten Blick schlimm sind, aber dann eigentlich doch nicht sooo – wenn man bedenkt, was sonst noch so alles passieren kann bzw. schon passiert…
Den Refrain kann man schön singen wenn Kind getröstet werden muss, vielleicht hilft es – bitte/gerne Rückmeldungen, ob es funktioniert hat!
Ach ja, die Bilder im Video sind wie beim Schlauchboot-Song wieder selbst „gezeichnet“ 🙂